Während der Woche konzentrieren wir uns für unsere Zielgruppe auf das Recht in Wirtschaft und Gesellschaft; am Wochenende auf Unwirtschaftliches bis hin zum Humor. Material finden Sie demnach inbesondere für das Presse-, Äußerungs-, Marken-, Wettbewerbs-, Urheber-, Verkehrsauffassungs-, Forschungs-, Datenschutz-, Nachbarrecht sowie zur Kanzleiorganisation. Humor und Witze würden zwar schon heute Stoff für ein Buch "15 Jahre Humor" bieten, sind jedoch nur zu einem geringen Teil suchfunktionsfähig verfasst.

Aber die Einordnung ins System macht's:

Sie geben also zu, dass sie ihren Ehemann erschossen haben?" - "Wissen Sie Herr Richter, das war so: Mein Mann behauptete, tot umfallen zu wollen, wenn er mich schon einmal betrogen habe. Von allein fiel er aber nicht."

Unterhalten sich zwei Häftlinge im Gefängnis. Sagt der eine: Weißt du, was das Schlimmste ist? - Unser Fluchtauto steht im Halteverbot. (nach FREIZEIT REVUE 42/2014)

Landgericht München I Urteil vom 15.6.2021 Az. 33 0 7646/20. Anmerkung - ein altes Geschäftsmodell: Man kann es 'mal versuchen; eine Zeitlang zumindest wird's schon funktionieren.

iStock.com Krasyuk Taschenmesser Quelle

Bundesgerichtshof Urteil von heute, 17.6.2021, Az. III ZR 125/19. Es ist zu unterscheiden. Je automatischer, desto besser.

Begründung

Bundesgerichtshof Beschluss vom 5. Mai 2021 - XII ZB 552/20, bekannt gegeben heute, 15.6.2001. Dieses Mal das bekannte Thema: Rechtsmittelbegründung.

Seit November 2001 bringt unsere Kanzlei am Wochenende auch oft Humor, meist jeweils aus Anlass der Zusammenarbeit mit Mandanten. So etwa:

Weithin bedeutendes BGH-Urteil von heute, 11. Juni 2021, – V ZR 234/19. Allüberall wachsen Zweige und Wurzeln über die Grenze. Wer zum Nachbarrecht berät, weiß: kein Thema ist mehr gefragt, als die Grenze zu Nachbarn. Hervorhebungen von uns.

Ein Grundstücksnachbar darf - vorbehaltlich naturschutzrechtlicher Beschränkungen - von seinem Selbsthilferecht aus § 910 BGB auch dann Gebrauch machen, wenn durch das Abschneiden überhängender Äste das Absterben des Baums oder der Verlust seiner Standfestigkeit droht.

EuGH Urteil von heute 10. Juni 2021 in der Rechtssache C-65/20 KRONE-Verlag. Hervorhebungen von uns zum schnellen Überblick. Ganz kurz von uns: Die Zeitung ist nur der körperliche Träger, aber nicht selbst fehlerhaft. Deshalb ist die EU-Richtlinie über die Haftung für fehlerhafte Produkte nicht anzuwenden.

Allgemein interessierend: BGH-Pressemitteilung von heute, 9. Juni 2021, zu BGH-Beschluss vom 26. Mai 2021. Mord mit Cricketschläger zur „Wiederherstellung der Ehre”. Hervorhebungen von uns.